Mal- und Musikreisen Ute Etzkorn UG (haftungsbeschränkt)

HOME | KONTAKT | AGB | REISERÜCKTRITTSVERSICHERUNG | IMPRESSUM

Als Dozenten konnten bisher verpflichtet werden:

Galina Gomzina

geb. in St. Petersburg
- 1990 Abschluss an der "St. Petersburg State Art and Industry Academy A.L. Stieglitz", Fachbereich Design
- Mitglied an der "Creative Union of Artists of Russia and the International Art Foundation"
- Mitglied der "Russian Association of Marine Painters".
- Sie lebt und arbeitet in Moskau und ist als Dozentin für Meisterkurse tätig.
- Zahlreiche Einzelausstellungen und Gemeinschaftsausstellungen in Russland und international (Serbien, Albanien, Pakistan, Thailand...) um ein paar zu nennen:

- 2003 Einzelausstellung in Belgrad "St. Petersburg-2003" als Teil des internationalen Programmes anlässlich des 300. Geburtstag von St. Petersburg
- 2004 Preisträgerin des Russischen Wettbewerbs für das Titelblatt des Magazins "Artistic Council", Teilnehmerin des "Golden Gallery" Magazins
- 2006 Einzelausstellung in China ("Forbidden City" Beijing) anlässlich politischer Gegebenheiten "Russland in China"
- 2011 16. Moskauer Kunstmesse "ART MANEZH 2011". Projekt "...Celestial" von Galina Gomina und der State Dacha "Na Kahirke".
- 2015 Internation Watercolor exhibition in Fabriano (Italien)
- 2015 Masters of Watercolors, St. Petersburg

- Ihre Arbeiten sind regelmäßig in russischen und internationalen Zeitungen abgedruckt

Uli Hoiss

widmet sich seit mehr als 40 Jahren der Aquarellmalerei und liebt daran die Möglichkeit zügig mit kraftvollen Farben ein Motiv aufs Papier zu bringen. Er bevorzugt die Aquarellmalerei, weil keine andere Art der Malerei das Arbeiten im Freien mit kleinem Gepäck so sehr begünstigt, wie diese. Ihn begeistert die Auswirkung des Lichts auf die Natur und er nimmt jede Gelegenheit wahr die sich staändig verändernden Lichtstimmungen der Jahreszeiten in seinen Bildern auszudruücken. Das Gelingen eines Bildes ist für ihn weniger von der exakten Wiedergabe des Motivs abhängig, sondern viel mehr vom Herüberbringen der Lichtstimmung. Dabei spielt auch das Weglassen und rechtzeitige Beenden eines Aquarells eine große Rolle, um einem Betrachter noch genügend Raum zur Interpretation offen zu lassen. Erfolgreiche Aquarellmalerei ist das Ergebnis von Übung und Erfahrung. Seine Kurse sind ein Angebot andere ambitionierte Malfreunde an dieser Erfahrung teilhaben zu lassen.

Hans Heibl,

geb. 1941 in Rosenheim, aufgewachsen in Altenbeuern, studierte Hans Heibl nach dem Abitur in München Elektrotechnik und war als Dipl.-Ing. im Entwicklungsbereich für Kommunikationstechnik als Softwareentwickler und später im Management tätig.
Seit seiner Jugend üben sowohl die bildenden Künste wie das Malen und Zeichnen als auch die Musik eine Faszination auf ihn aus.
Neben Wolf Reuther aus Holzham, dessen Bilder ihn in der Leuchtkraft ihrer Farben begeistert haben, wurde er in seinem Malstil durch Studienreisen und in Seminaren von Lothar Wurm, Hermut Geipel, Sissi Edler, Edith Thurnherr geprägt. Ebenso dazu gehören der Meisterkurs bei Jörg Madlener (New York) und das Seminar bei Prof. Wolfgang Wiesinger (Internationale Maltage Hollersbach).

weitere Dozenturen:
- Akademie der Bildenden Künste Kolbermoor
- LaCua del Arte, Rosenheim
- Freie Kunstakademie Allensbach
- Sommerakademie Bechhofen

Ricarda Geib

ist Kunsthistorikerin. Als Autorin, Dozentin, Kunstvermittlerin und Ausstellungskuratorin arbeitet sie unter anderem für die Zeitschrift "Kultur", die Staatsgalerie Stuttgart, die Städelschule Frankfurt/Main, das Kulturforum Schorndorf, die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg sowie zahlreiche private Galerien und zeitgenössische Künstler. Nach dem Studium der Kunstgeschichte und Hispanistik in Madrid, München und Tübingen mit den Schwerpunkten Spanische Malerei (Velázquez, Goya), Politische Ikonografie, Klassische Moderne und Zeitgenössische Kunst arbeitete sie für ARD-Studio Madrid, Landesamt für Denkmalpflege Wiesbaden, Funkkolleg Moderne Kunst, Galerien der Stadt Esslingen u.a. Lehrauftrag im Fach Figurentheater seit Sommersemester 2013

Jos K. Biersack

geb. 1941 in Weiden in der Oberpfalz

1962 Studium an der Akademie der Künste Nürnberg, Prof. W. Puchner
1968 Abschluß als Dipl.Ing.
1981 Beginn Ausstellungstätigkeit als Aquarellist, Ausbildung in Radier- und Aquatinta bei Prof. Jonczek
1988 Organisation von Malreisen
1990 Freischaffender Künstler
1996 Dozent an der Sommerakademie Zakynthos
2000 Dozent an der Kunstakademie Bad Reichenhall
2003 Eröffnung einer eigenen Radierwerkstatt in Penzberg-Nantesbuch
2004 Dozent an der Akademie in Geras
2006 Dozent an der Alpin Art Akademie/Ramsau, Kärnten

Bernd Finkenwirth

geb. 1958 in Berlin

1976/79 Studium der Malerei und Gemälderestaurierung an der Kunsthochschule in Dresden
ab 1990 Freiberuflicher Maler, Bildhauer und Dozent, Projektarbeit Mitglied im BBK Berlins
1995 Übersiedlung nach Bleyen an der Oder
2010 Erscheinen des Buches Bernd Finkenwirth - "Altmeisterliche Technik zeitgenössische Kunst"

Brigitte Krebs

Die Tänzerin und Tanzpädagogin INANNA (Brigitte Krebs) wurde 1956 in Karlsruhe geboren. Seit 1983 begleitet der Orientalische Tanz ihr Leben. Prägend für ihren künstlerischen Werdegang waren NAHEMA und SHAHRAZAD (www.shahrazad.de), zwei international anerkannte Orientalische Tänzerinnen der ersten Stunde. Neben zahlreichen Soloauftritten gestaltet sie in gemeinsamen Projekten mit Künstlern aus Musik, Malerei und Tanz die verschiedensten Performances. 2000-2004 war sie Tänzerin im Ensemble "Koh-I-Noor" von Shahrazad in Köln. Sie wirkte u.a. im Projekt "Die Welt der Tara" mit zahlreiche Bühnenauftritte in Deutschland und Österreich und in Performances in Buddhistischen Klöstern mit. Zur Tanzpädagogin wurde sie von NAHEMA (Tanzkonzept Nahema, München) und HAWA und BASSIEMA (Tanzpädagogik, Memmingen) ausgebildet. Darüber hinaus hat sie eine Ausbildung in der Körpertherapieform "Biodynamik" nach Gerda Boyesen absolviert.

Monika Reiter

Die Diplom-Designerin Monika Reiter wurde in Bönnigheim geboren und studierte an der Fachhochschule für Gestaltung in Schwäbisch Hall. Als Produktdesignerin war sie anschließend für verschiedene Firmen in freier Mitarbeit tätig.
Seit über 20 Jahren arbeitet sie für unterschiedliche Institutionen der Erwachsenenbildung und vermittelt ihren Schülern alles wissenswerte über das Zeichnen die Aquarell- und Acrylmalerei. Auch hat sie bezüglich der genannten Themenbereiche eine stattliche Anzahl von Bücher im frechverlag veröffentlicht.

Zahlreiche Ausstellungen und Bild-Ankäufe durch Behörden und Firmen.

Piotr Sonnewend

Studium, Praktika: Malerei, Grafik, Bildhauerei, Bühnenbild, Kunstakademie Posen und Warschau, Diplom bei Prof. Lucjan Mianowski (Klasse Lithografie) und Prof. Jozef Flieger (Klasse Zeichnung)
1981 Übersiedlung in die Bundesrepublik, zun&aauml;chst nach Berlin,
Zahlreiche Ausstellungen in Polen (Nationalmuseum Posen, Warschau, Krakau), Bulgarien (Sofia), Italien, Niederlande, Belgien und Deutschland
Künstlerische Leitung verschiedener Projekte und Performances in Deutschland, Polen, Niederlande
Bühnenbildgestaltungen für Opern und Theaterstücke in Düsseldorf, Münster, Castrop-Rauxel und Dinslaken
Professuren, Gastprofessuren und Lehraufträge in Posen (Kunstakademie), Warschau (Kunstakademie), Danzig (Kunstakademie), Paderborn (Universität-Gesamthochschule), Essen (Freie Kunstakademie) sowie in Enschede, Niederlande
Preisträger vieler Zeichen- und Grafikwettbewerbe u. a.
Preis des polnischen Kultusministers für "Graphische Arbeiten der besten Kunststudenten Polens" Posen 1976; "Wroniecki-Preis" für Zeichnung, Posen 1980; Preis des Wolfgang-Borchert-Theaters für das beste Bühnenbild im Jahr , Münster, 1990; Grafikjahresausgabe-Aldegrever Gesellschaft, Münster, 2005; Große Kunstausstellung in Halle, Villa Cobe, Halle Saale, 2007

Verschiedene Werke Piotr Sonnewends sind im Besitz öffentlicher Museen wie der Nationalmuseen Posen und Brüssel, des Rubens-Museums Siegen und verschiedener Städtischer Galerien in Belgien, Polen, Niederlande und Deutschland. Schwerpunkte seiner künstlerischen Interessen liegen im Bereich von Zeichnungen und Lithographie, Bühnenbild und Performance. In seinen zweidimensionalen Arbeiten entwickelt er, die spezifischen Eigenschaften von Material und Technik nutzend, reich differenzierte Bildflächen feinster grafischer Strukturen und monochromer Farbigkeit.

Gisela Radu

Gisela Radu ist in Windesheim ans&aauml;ssig und als freischaffende Künstlerin t&auuml;tig. Dort erteilt sie Privatunterricht im eigenen Atelier. Ihr Kunststudium für Freie Malerei an der Kunsthochschule in Köln absolvierte sie mit sehr gutem Ergebnis und wurde zur Meisterschülerin ernannt. Sie unterrichtete Kunst am Gymnasium, doziert an unterschiedlichen Kunstakademien und unternahm Malreisen nach Südtirol, Südfrankreich und in die Toskana. Ihre Schwerpunkte sind das Zeichnen mit Grafit und Buntstiften, das Aquarell und die Ei-Tempera-Malerei.
Teilnahme an einer Gruppenausstellung der Bundesrepublik Deutschland in Sofia/Bulgarien und weitere zahlreiche Ausstellungen national wie international.

Petra Klos

Petra Klos, wurde 1956 in Berlin /Steglitz geboren. Sie erhielt eine Ausbildung in Aquarell-Malerei an der Kunstschule in Emden und studierte Malerei, Grafik und Objektkunst an der Europäischen Kunstakademie in Trier. Seit 1997 ist sie als freischaffende Künstlerin und als Dozentin für abstrakte Malerei tätig.
Sie wurde mit dem "Plaidter Kunstpreis" ausgezeichnet. Beiträge zum Thema "Abstraktion" und Ihr Künstler-Porträt sind in der Palette-Zeitschrift veröffentlicht.

Zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland, u.a. New Haven, Connecticut, USA, Brüssel, Belgien, Innsbruck, Österreich, Meisterschwanden Schweiz, Düsseldorf, Gelsenkirchen, Trier

Teilnahme ART Innsbruck, Messe Salzburg, ART Karlsruhe, ART Bodensee

Sie lebt und arbeitet in Blaichach, Allgäu
Presse: "Kunst-Spektrum"
"Palette und Zeichenstift I"
"Palette und Zeichenstift II"

Wolfgang Baxrainer, geb. 1943

    lebt und arbeitet als freischaffender Künstler in Hallein/Salzburg;
    seit frühester Jugend intensive Beschäftigung mit der Malerei;
    1961 Sommerakademie Salzburg (Kokoschka), danach Intensivkurse bei namhaften österreichischen, deutschen und britischen Aquarellisten;
    seit 1976 Leiter von Malseminaren in den Techniken Aquarell, Öl, Acryl, seit 2000 ausschließlich Aquarell;
    Dozent an mehreren Kunstakademien im In- und Ausland;
    Publikationen in Kunstzeitschriften, Herausgabe eigener Aquarell-Lehr-DVDs, Kunstkataloge und Kunstkalender;
    zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland, private und öffentliche Ankäufe;
    langjähriges Mitglied der Berufsvereinigung Bildender Künstler Österreichs

    www.baxrainer.at | www.aquarellkurse.at

Esra S. Hehrmann

Geboren in Istanbul, studierte Esra Hehrmann am Konservatorium für Musik der Universität Istanbul, der Musikhochschule Trossingen am College Conservatory of Music in Oberlin, USA, bei Michel Debost, sowie am CCM in Cincinnati, USA, bei Randolph Bowman und Bradley Garner. Von 1998-2000 unterrichtete sie bereits Vorstudenten als Lehrbeauftragte am CCM in Oberlin, USA. Esra Hehrmann wurde in die Karajan Akademie der Berliner Philharmoniker aufgenommen und wirkte dort von 2001-2003 an zahlreichen Konzerten, Tourneen, DVD- und CD-Produktionen der Berliner Philharmoniker mit und spielte unter Dirigenten wie Claudio Abbado, Sir Simon Rattle, Bernhard Haitink, Nikolaus Harnoncourt, David Zinman u.v.a. Impulse auch für ihre eigene Lehrtätigkeit erhielt sie auf Meisterkursen z.B. bei Aurèle Nicolet, James Galway oder William Bennett. Sie konzertierte auf verschiedenen internationalen Festivals, hatte einen Auftritt in der Carnegie Hall in New York und erhielt zahlreiche Auszeichnungen bei Wettbewerben. Im Jahr 2004 wurde bei ihr die Musikererkrankung "fokale Dystonie" diagnostiziert, worauf sie sich vollständig von ihrer Konzerttätigkeit zurückzog und sich seitdem mit großem Engagement auf ihre Lehrtätigkeit konzentriert. Esra Hehrmann unterrichtet an verschiedenen Musikschulen, zunächst 2004 in St. Georgen-Furtwangen, seit Ende 2004 in Bönnigheim und in Weinsberg.

Johannes Hehrmann

Geboren in Hannover, wurde Johannes Hehrmann mehrfach beim Wettbewerb "Jugend Musiziert" ausgezeichnet und absolvierte sein Studium an der Musikhochschule Trossingen bei Prof. W. Rademacher und am College Conservatory of Music in Cincinnati, USA, bei Prof. K. Sassmannshaus. Weitere Lehrer waren W. Levin, das Tokyo String Quartet, Dorothy DeLay und das Melos Quartett. Johannes Hehrmann erhielt verschiede Preise und Auszeichnungen und ist Stipendiat der Hermann-Haake- Stiftung. Solistisches Aufbau- Studium bei Prof. F. Agostini und Prof. E. Fischer. Johannes Hehrmann weist bereits eine große Erfahrung als Dozent und Kammermusiker auf. Von 2002-2006 war er Lehrbeauftragter für Violine an der Musikhochschule in Trossingen, von 2006-2008 unterrichtete er als Mitglied des Verdi- Quartetts bei Festivals und Musikhochschul-Workshops. Seit 2004 ist er Mitglied des Württembergischen Kammerorchesters Heilbronn. Als Kammermusiker konzertiert er bei zahlreichen Festivals in ganz Europa und den USA. Von Johannes Hehrmann liegen verschiede CD- und Rundfunkeinspielungen vor, u.a. für Hänssler Classic, Deutschlandfunk, SWR und WDR.

Bernd Ikemann

Jahrgang 1956, lebt und arbeitet als freischaffender Künstler in Köln
Studium an den Kunstakademien Münster und Düsseldorf bei Tadeusz, von Arseniew, Graubner; Meisterschüler
1987/88 Förderpreise der Stadt Herne
1994 Stipendium Künstlerdorf Schöppingen
Gastdozentur für Malerei an der Kunstakademie Münster
Lehrauftrag für Gestaltung an der Hochschule Niederrhein.

Georg Oyen

Georg Oyen, Jahrgang 1960, Meisterschüler des Amadeus- und des Bartok-Quartetts, verfügt über eine 30-jährige ungewöhnlich vielseitige Kammermusikpraxis, die er in zahlreichen Kursen an Jugendliche und Erwachsene weitergibt: als Dozent beim Bundes Studentenorchester, an der Landesmusikakademie Baden-Württemberg, der Hessischen Akademie für musisch-kulturelle Erwachsenenbildung Burg Fürsteneck oder beim Camp musical de La Part Dieu, Schweiz, dessen musikalischer Leiter er für mehr als zehn Jahre war. Seit 1988 ist er Cellist beim Württembergischen Kammerorchester Heilbronn, organisiert Konzertreihen und Klassikkreuzfahrten (MS Deutschland) und ist auch als Arrangeur und Verleger erfolgreich.

Anne Held

Anne Held ist freischaffende Künstlerin und betreibt seit 30 Jahren eine eigene Malschule. Sie unterrichtet Kinder und Erwachsene und bereitet Jugendliche auf die Aufnahmeprüfung an Hochschulen vor. Neben anderen dozierenden Tätigkeiten als Künstlerin ist sie seit 1996 Dozentin an der Akademie Faber Castell im Studiengang "Bildende Kunst".

Neuigkeiten

12. - 16.02.2018
"Das fortgeschrittene Aquarell"
Kloster Schöntal
Galina Gomzina
Impressionen